• 112-MeshPlane.jpg
  • 341-IMG_6975.JPG
  • 348-37727484_1852792288117037_7020424937835855872_n.jpg
  • 415-IMG_7815.JPG
  • 447-4.jpg
  • Endbild_DLK_aus_LF20DLK_Video.jpg
  • IMG_0108.jpg
  • IMG_0358.JPG
  • IMG_0665.JPG
  • IMG_2877.JPG
  • IMG_4526.JPG
  • IMG_4931.JPG
  • IMG_5357.JPG
  • Unbenannt.jpg

Absage Kinderfest

Leider fällt das Kinderfest 2020 der Feuerwehr und Jugendfeuerwehr aus! Aufgrund der aktuellen Corona-Lage und der daraus resultierenden Anforderungen an diese Veranstaltung hat sich der Wehrvorstand dazu entschlossen, dass das Kinderfest ausfällt.

Wir sehen uns hoffentlich 2021 wieder. Bleiben Sie bis dahin gesund!

Übung der 8. Feuerwehrbereitschaft mit der Hochleistungspumpe

Die Feuerwehr Plön ist mit dem neuen LF KatS Teil des Katastrophenschutzes in der 8. Feuerwehrbereitschaft. In einem Katastrophenfall, zum Beispiel Hochwasser, stellt die Feuerwehr Plön das Personal für das Fahrzeug und fährt zu den bundesweit möglichen Einsätzen.

Am 4. Juli 2020 haben sich 11 Kameraden aus den Wehren Plön mit dem LF KatS, Rathjensdorf mit dem Schlauchwagen und der Hochleistungspumpe, der Zugführer und die Bereitschaftsführung in der Marineunteroffizierschule Plön getroffen, um gemeinsam mit der Hochleistungspumpe zu üben. In einem Katastrophenfall werden diese Komponenten auch zusammenarbeiten. Der Schlauchwagen wird die Hochleistungspumpe an der benötigten Stelle abstellen. Die Gruppe aus dem LF KatS wird die Hochleistungspumpe bedienen, während der Schlauchwagen seine 2.000 Meter Schlauch verlegen wird.

Für die Rathjensdorfer Kameraden war es auch der erste Übungsdienst nach der Übernahme des Schlauchwagens und der Pumpe. Und somit auch die erste gemeinsame Übung der Wehren Rathjensdorf und Plön, die im Katastrophenfall auch ohne Zeitverlust zusammenarbeiten müssen.

Gemeinsam wurde die Pumpe aufgestellt und alles Material aufgebaut. Insgesamt wurden 8 A-Längen (2 x 4 A-Längen) in den Großen Plöner See geworfen. Es wurden insgesamt 6 Abgänge für B-Schläuche angeschlossen. Im besten Fall können bis zu 5.000 Liter Wasser pro Minute befördert werden, die natürlich auch abgenommen werden müssen. Es könnten also über 30 Badewannen innerhalb einer Minute gefüllt werden.

Nachdem jeder der Anwesenden die Pumpe bedienen durfte, konnte eine Stärkung mit Getränken und Würstchen im Brot eingenommen werden. Gut gestärkt wurden die mit Wasser gefüllten A-Längen aus dem See gewuchtet und 360 Meter Schlauch aufgerollt.

So ging ein wichtiger Tag mit viel neuem Wissen und neuen Kontakten zu Ende. Ein großer Dank an die Marinunteroffizierschule, dass wir das Gelände für diese Übung nutzen konnten.

Weitere Fotos gibt es in der Galerie.

 

Austausch eines Fahrzeugs

Nach insgesamt 34 Jahren Dienstzeit, davon 8 Jahre in der Feuerwehr Plön, ist unser LF 16 TS in den Ruhestand gegangen und wird durch ein Löschgruppenfahrzeug für den Katastrophenschutz (LF KatS) ersetzt. Bereits Anfang Juni wurde das neue Fahrzeug durch zwei Kameraden der Feuerwehr Plön und einen Mitarbeiter der unteren Katastrophenschutzbehörde des Kreises Plön in Bonn beim Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe (BBK) abgeholt.
Nachdem das Fahrzeug zunächst an der Feuerwehrtechnischen Zentrale (FTZ) in Preetz stand, um sämtliches Material zu erfassen, kam das Fahrzeug schlussendlich Mitte Juni in das Plöner Gerätehaus. Und auch hier mussten noch Arbeiten durchgeführt werden, wie zum Beispiel das Befüllen der Schlauchtragekörbe. Seitdem ist das Fahrzeug einsatzbereit und fast täglich werden neue Maschinisten auf das Fahrzeug ausgebildet.
Das Fahrzeug gehört zum Katstrophenschutz des Kreises Plön, genauer gesagt zur 8. Feuerwehrbereitschaft. In einem Katastrophenfall, beispielsweise Hochwasser, wird das Fahrzeug bundesweit eingesetzt. Die Feuerwehr Plön wird dann das Personal stellen, dafür dürfen wir im Gegenzug das Fahrzeug auch im täglichen Dienst bei Einsätzen und Übungen benutzen. Und dies werden wir auch gerne annehmen, da das Fahrzeug 1.000 Liter Wasser mit sich führt. Somit können wir mit insgesamt vier (!) wasserführenden Fahrzeugen zu einem Brand ausrücken.
Weitere Bilder und Informationen gibt es hier. Bilder von der Abholung in Bonn sowie dem ersten Dienstabend mit dem Fahrzeug gibt es hier.
altes und neues Fahrzeug gegenübergesetellt

neues Maskottchen für die 4. Gruppe

Die 4. Gruppe in der Feuerwehr Plön hat ein neues Maskottchen bekommen, welches bei den Besprechungen nach den Dienstabenden und anderen Veranstaltungen uns begleiten soll. Für die verschiedenen Jahreszeiten und Feste innerhalb des Jahres kann das Maskottchen umgebaut werden. Weitere Bilder sind in der Galerie zu finden.

Nachdem uns der Feuerwehr-Weihnachtsmann (siehe hier) bei der Weihnachtsfeier 2019 begleitet hat, kam die Idee auf ein eigenes Maskottchen für die 4. Gruppe zu haben, was hiermit umgesetzt ist.

Ein großes Dankeschön geht an Frau von Berkholz, die uns das Maskottchen kostenlos übergeben hat!